Beobachter-Schulung in Gardelegen



Am vergangenen Samstag versammelten sich ausgewählte aktive und ehemalige Schiedsrichter der Kreisfachverbände Fußball Altmarkt-West und -Ost in den Örtlichkeiten des SSV 80 Gardelegen, um eine Schulung zum Schiedsrichterbeobachter zu absolvieren. Diese Schulung diente sowohl zur Auffrischung als auch zur Erstausbildung.
Angeleitet durch den Verantwortlichen des Beobachterwesens im Schiedsrichterausschuss des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt, Dr. Jochen Frenck, galt es die Leitlinien einer Leistungsbewertung eines Schiedsrichtergespanns in einem Spiel in Erfahrung zu bringen. Themenschwerpunkt war insbesondere das DFB-Bewertungssystem, welches offen diskutiert und in praktischen Videoszenen zur Anwendung gebracht wurde. Erwähnenswert hierbei ist, dass nicht allein die Regelanwendung des Schiedsrichters zur Bewertung herangezogen wird, sondern vielmehr auch weiche Faktoren wie die körperliche Verfassung, die Persönlichkeit oder die Zusammenarbeit im Gespann.
In Auswertung dieser Kriterien ergibt sich ein Auswertungsgespräch zwischen Beobachter und SR-Gespann, dessen Eckpunkte der Gesprächsführung ebenfalls gelehrt wurden.
Nach reichlicher Theorie und zusätzlicher Regelkunde erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit das Erlernte bei der Landesligapartie SSV 80 Gardelegen – VfB Ottersleben in die Praxis umzusetzen.
Vom KFV Fußball Altmark-Ost waren mit Elfi Schwander, Marc Jensen und Jens Seemann drei Vertreter anwesend und aus der westlichen Altmark nahmen Jörg Schwarzenstein und Torsten Eckardt teil. Alle Teilnehmer besitzen somit die Befähigung auf Kreisebene als Schiedsrichterbeobachter zu fungieren.
Für die gelungene Veranstaltung möchten sich beide Kreisfachverbände recht herzlich bei Dr. Jochen Frenck und dem SSV 80 Gardelegen bedanken.